23. August 2014

Rezension Ich schenk dir eine Geschichte 2014 - Die Jagd nach dem Leuchtkristall von THILO



·         Taschenbuch: 128 Seiten
·         Verlag: cbj
·         Zur Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3570224546
·         ISBN-13: 978-3570224540
·         Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
·         Preis:
·    Buch kaufen: Dieses Buch gab es zum Welttag am 23. April 2014 des Buches gegen einen Buchgutschein im Buchhandel geschenkt. Aber bei reBuy kann man Glück haben und dieses Buch noch erwerben.

Klappentext:
Ein rätselhafter Brief führt die Zwillinge Anne und Christian in den Laden des Uhrmachers Stanislaus. Der kauzige Mann gerät in helle Aufregung, als er erfährt, dass Araks den Leuchtkristall von König Konfusius gestohlen haben und das Erdreich in Finsternis zu versinken droht. Doch bevor er seinem Volk zu Hilfe eilen kann, wird er von einem Kiemling entführt! Nun liegt das Schicksal des Erdreichs in den Händen von Anne und Christian ...

Zum Inhalt:
Blitze zuckten über den Himmel. Donner grollte. Regen peitschte die Erde. Der Himmel war pechschwarz. Anne und ihr Zwillingsbruder Christian, die sich wirklich nur durch Annes langen Haare und Christians Brille unterschieden, hockten auf dem Teppich im Wohnzimmer und lasen sich gegenseitig Gruselgeschichten vor, als es plötzlich an der Tür klingelte. Eigentlich hatten sie von ihren Eltern verboten bekommen die Tür zu öffnen, doch da es einfach nicht aufhörte zu klingeln, schob Christian die Kette vor und schaute vorsichtig nach draußen. Da stand der Postbote triefend nass mit einem Brief für Anne und Christian. Christian nahm den kaum lesbaren Umschlag entgegen. Von wem mochte er nur sein? Gemeinsam öffneten sie ihn. Doch der Brief war in fremden Zeichen geschrieben. War der Brief wirklich für sie gedacht? Die Adresse konnte man schließlich nur erahnen. Die ganze Nacht grübelte Christian und nach einigen Experimenten am nächsten Morgen, fand er heraus für wen der Brief tatsächlich war. Zusammen machten sich Anne und Christian auf den Weg zu Stanilaus, dem alten Uhrmacher, der weit außerhalb des Dorfes lebte. Wenig freundlich empfang dieser die Kinder und scheuchte sie auch sogleich wieder fort. Enttäuscht machten sie sich auf dem Weg, als Christian einfiel, dass er die Stadtkarte bei Stanilaus vergessen hatte. Also kehrten sie wieder um. Doch, was sie dann sahen, ließ ihnen das Blut in den Adern gefrieren. Stanilaus wurde von einem Wesen davon getragen, das sie noch nie gesehen hatten. Die beiden liefen ins Haus, um heraus zu finden, was da eben passiert war. Sie fanden eine rätselhafte Nachricht zusammen mit einer kleinen Karte von Stanilaus vor, die anscheinend an sie gerichtet war. Etwas mulmig zumute machen sich Anne und Christian auf den Weg und folgen Stanilaus´ Karte tief ins Erdreich zu den Erdlingen und begeben sich dort in ihr größtes Abenteuer. Werden sie es schaffen Stanilaus zu retten?

Meine Meinung:
Der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor THiLO hat den Kurzroman „Die Jagd nach dem Leuchtkristall“ eigens für die Buch-Gutschein-Aktion zum Welttag des Buches 2014 verfasst. Ich finde ihm ist diese durchgehend fantasievolle und spannende Geschichte, rund um die sehr sympathischen Zwillinge Anne und Christian, die sich mutig auf den Weg machen, um den Erdlingen zu helfen, voll und ganz gelungen. Mein Sohn ist acht und ich habe ihm die Geschichte vorgelesen, da es für ihn noch zu viel Text gewesen wäre. Aber Kinder ab 10 Jahren werden beim Lesen dieser Geschichte keine Probleme haben. Die Geschichte ist in kurze Kapitel eingeteilt und lässt sich durch den leicht verständlichen und altersgerechten Schreibstil fließend lesen. Mir selber hat es wirklich Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und mein Sohn hat voller Spannung zugehört.
Außerdem lädt die Geschichte dazu ein, über Themen wie Überwindung von Ängsten, Mobbing und den Umgang damit nachzudenken.

Fazit:
Eine wirklich fantasievolle und spannende Geschichte, die ich voll und ganz empfehlen kann.