10. Januar 2017

Kurzrezension Worte für die Ewigkeit von Lucy Inglis


·         Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
·         Verlag: Chicken House
·         Buchseite des Verlags: Hier klicken!!!
·         ISBN-10: 3551520879
·         ISBN-13: 978-3551520876
·         Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
·         Preis: 19,99 €

Klappentext:
Sommer in Montana, darauf hat Hope so gar keine Lust. Aber gegen ihre resolute Mutter kann sich die 16-Jährige einfach nicht durchsetzen. Und hier, mitten im Nirgendwo, auf einer einsamen Pferderanch begegnet sie Cal, der ihr Leben für immer verändern wird. Montana 1867, die 16-jährige Emily ist auf dem Weg zu ihrem Ehemann, den sie nie zuvor gesehen hat. Doch die Kutsche, in der sie unterwegs ist, verunglückt und als einzige Überlebende wird sie von Nate gerettet - einem Halbindianer, der ihr zeigt, was Leben und Freiheit bedeutet. Zwei große Liebesgeschichten, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden sind. Ausgezeichnet als beste Liebesgeschichte des Jahres von der Romantic Novelist Association!

Zum Inhalt:
…will ich gar nicht viel schreiben, denn sonst nehme ich euch die Spannung…

Meine Meinung:
Ehrlich gesagt, fällt es mir gerade etwas schwer  die richtigen Worte für meinen Eindruck von diesem Jugendroman zu finden. Er hat mich sehr berührt und die ganze Nacht nicht los gelassen. Immer wieder tauchten die Protagonisten in meinen Träumen auf.
Dieses Mal bin ich nicht dem magisch aussehenden Cover zum Opfer gefallen, sondern dem Titel „Worte für die Ewigkeit“, welcher mich eine tiefgründige und emotionsreiche Geschichte erwarten ließ, die ich in diesem Roman auch gefunden habe.
Emotional und packend bis zur letzten Seite verknüpft Lucy Inglis  zwei großartige Liebesgeschichten mit der Geschichte der Indianer, die einst in Montana lebten. Abwechselnd wird die Geschichte von Emily und Nate im Jahr 1867 und die Geschichte von Hope und Caleb in der Gegenwart erzählt, wofür die Autorin unterschiedliche Schreibstile einsetzt. Anfangs noch skeptisch durch den angewendeten Schreibstil für die Geschichte von Emily und Nate, hat mich dieser Roman sehr schnell in seinen Bann gezogen und sehr bewegt zurück gelassen. Vor allem aber die Geschichte von Emily und Nate hat mich sehr berührt.

Fazit:
Einfach großartig, was für eine bewegende Geschichte die Autorin hier geschaffen hat. Für mich ein wahres Highlight, um das meine Gedanken die nächsten Tage sicher noch öfter kreisen werden. Wer was fürs Herz sucht, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Beleidigungen, Spam und Sonstiges ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich nicht alle Kommentare beantworten kann, dennoch freue ich mich über jeden Einzelnen! :))