1. Oktober 2015

Rezension Objekt und Begierde von Amélie Duval


·         Format: Kindle Edition
·         Dateigröße: 623 KB
·         Seitenzahl der Print-Ausgabe: 204 Seiten
·         Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
·         Sprache: Deutsch
·         ASIN: B00WVIOYK6
·         Preis: 2,99 €
·         Buch kaufen: Hier klicken!!!

Kurzbeschreibung:
Die New Yorker Polizistin Felicity Nolan ist davon besessen, den geheimnisvollen Meisterdieb Breeze zu fassen. Um ihr Ziel zu erreichen, vernachlässigt sie nicht nur ihr Privatleben, sondern auch ihren Job, was sie mehr als einmal an einer Suspendierung vorbeischrammen lässt. Kyle Everett will in Paris einen großen Coup landen. Alles liefe wie geschmiert, wäre da nicht diese lästige, kleine Polizistin, die ihm dicht auf den Fersen ist! Als sie ihm nach Paris folgt, sieht er keine andere Möglichkeit, als einen schmutzigen Trick anzuwenden. Er engagiert den äußerst talentierten Callboy Alain. Kyles Plan scheint aufzugehen, denn schon nach kurzer Zeit weiß Felicity nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Doch auch für Kyle bleibt das heiße Liebesspiel der beiden nicht ohne Folgen. Plötzlich kann sich der kühle Taktiker nicht mehr auf seine Aufgabe konzentrieren, zu allem Überfluss treten gefährliche Gegner auf den Plan. Und so beschließt Kyle, sich persönlich um das Problem „Felicity Nolan“ zu kümmern …

Zum Inhalt:
Felicity hat nur noch ein Ziel vor den Augen: Sie will den berüchtigten Kunstdieb Breeze, hinter dem sie schon seit Monaten her ist, endlich fassen. Um dies Ziel zu erreichen, vernachlässigt sie ihr Privatleben und riskiert sogar ihren Job. Doch sie bleibt verbissen an der Sache dran und tatsächlich erwischt sie ihn in einer Nacht auf frischer Tat. Doch Breeze schafft es Felicity zu überwältigen und kann fliehen. Zurück bleibt eine verwirrte Felicity, denn diese Begegnung mit Breeze hat Gefühle in ihr ausgelöst, die sie nicht haben sollte. Nach dieser nächtlichen Begegnung wird Felicity nach Paris gerufen, denn hier soll durch Breeze ein weiterer ein Kunstraub stattfinden, den sie vereiteln soll. Doch Breeze wendet einen schmutzigen Trick an, um Felicity von ihrem Ziel abzubringen, was aber auch für ihn nicht ohne Folgen ist und so beginnt ein heißes Katz-und-Maus-Spiel…

Meine Meinung:
Ich habe bereits „Wundes Herz“ und „Reizende Isabelle“ von Amélie Duval gelesen und als „Objekt der Begierde“ erschien, war für mich klar, dass ich diesen Roman auch lesen muss. Ich bin nicht enttäuscht worden. „Objekt der Begierde“ hat mir sogar noch besser gefallen, als „Wundes Herz“ und „Reizende Isabelle“. Der Roman ist voller Spannung und prickelnder Erotik. Bis zur letzten Seite war ich gefesselt von der Story. Am Anfang noch leicht vorhersehbar, wendet sich die Geschichte doch zu einem überraschenden Ende. Spannung, tiefgreifende Gefühle und erotische Szenen, die geschmackvoll beschrieben werden kommen nicht zu kurz. Die Autorin hat sich mit den Charakteren viel Mühe gegeben, so dass sie schnell meine Sympathie gewonnen haben. Durch den angenehmen Schreibstil lässt sich die Geschichte flüssig und schnell lesen, so dass sie doch viel zu schnell vorbei war.

Fazit:
Ich war von der Spannung und der knisternde Erotik bis zur letzten Seite gefesselt. Von mir gibt es eine volle Leseempfehlung!