14. Februar 2016

Kurzrezension Spiel mit Risiko von Amélie Duval


·                Format: Kindle Edition
·                Dateigröße: 708 KB
·                Seitenzahl der Print-Ausgabe: 238 Seiten
·                Preis der Print-Ausgabe: 8,99 €
·                Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
·                ASIN: B014MUC57Y
·                Preis: 2,99 €

·                eBook kaufen: Hier klicken!!!

Kurzbeschreibung:
SIE will unter keinen Umständen die Kontrolle verlieren.
ER setzt alles daran, dass sie es tut.
Vor Jahren hat sich Privatdetektivin Amy Blanchard die Finger verbrannt, seitdem macht sie einen großen Bogen um Poker, Blackjack – und Männer. Als ihr Boss sie mit der Untersuchung eines grausigen Mordfalls im Kasinomilieu betraut, ist sie wenig begeistert, zumal die Spur ins Mekka des Glücksspiels führt: nach Las Vegas. Wie sich bald herausstellt, geht die größte Gefahr dort allerdings nicht von den Spieltischen aus, sondern von Mike Stenton, dem arroganten und leider auch unverschämt attraktiven Sicherheitschef eines der großen Kasinohotels auf dem Strip. Obwohl Amy nicht in sein Beuteschema passt, weckt ihr kühles, distanziertes Auftreten seinen Jagdtrieb. Von nun an setzt er alles daran, ihren Panzer zu knacken. Eine heiße Pokerrunde soll den Anfang machen ...

Zum Inhalt…
…will ich gar nicht viel schreiben, denn sonst verrate ich noch zu viel.

Meine Meinung:
Ich habe bereits „Wundes Herz“, „Reizende Isabelle“ und „Objekt und Begierde“ von Amélie Duval gelesen und als „Spiel mit Risiko“ erschien, war für mich klar, dass ich diesen Roman auch lesen muss. Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Roman ist voller Spannung und prickelnder Erotik. Bis zur letzten Seite war ich gefesselt von der Story. Leicht vorhersehbar, endete dieser Roman auch wie erahnt, was mich am Ende aber nicht negativ gestimmt hat. Spannung, tiefgreifende Gefühle und erotische Szenen, die geschmackvoll beschrieben werden kommen nicht zu kurz. Die Autorin hat sich mit den Charakteren, dem arroganten und attraktiven Mike und der etwas naiven Amy, viel Mühe gegeben, so dass sie schnell meine Sympathie gewonnen haben. Durch den angenehmen Schreibstil lässt sich die Geschichte flüssig und schnell lesen.

Fazit:

Ich war von der Spannung und der knisternde Erotik bis zur letzten Seite gefesselt. Von mir gibt es eine volle Leseempfehlung!