1. Februar 2015

Rezension Wundes Herz von Amélie Duval



·         Format: Kindle Edition
·         Dateigröße: 545 KB
·         Seitenzahl der Print-Ausgabe: 170 Seiten
·         Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
·         Sprache: Deutsch
·         ASIN: B00SW3P68S
·         Preis: 2,99 €
·         Buch kaufen: Hier klicken!!!

Kurzbeschreibung:
Frankreich, 1765: Sie ist eine junge Witwe, die mit ihrem kleinen Sohn vor den Häschern des Königs flüchtet. Er ist ein an Leib und Seele gezeichneter Kriegsheld, der mit dem Schicksal hadert.
Als Claire de Beaufort von Wegelagerern überfallen wird, bewahrt ein unheimlicher Fremder sie vor dem Schlimmsten. Ihre Erleichterung währt allerdings nicht lange, denn ihr Retter ist Julien, Marquis de Sauvigny, ein treuer Gefolgsmann Ludwig XV. und einer der gefürchtetsten Männer Frankreichs. Also verschweigt sie ihm ihre wahre Identität. Als er sie verführt, erfährt sie in seinen Armen eine noch nie dagewesene Ekstase. Doch Julien de Sauvigny ist ein unbarmherziger Mann. Nachdem er ihre Lüge durchschaut hat, stellt er sie vor die Wahl: Entweder gibt sie sich ihm bedingungslos hin, wann immer er es verlangt, oder er liefert sie dem König aus …

Zum Inhalt:
Baron Philippe de Beaufort hatte aus Geldnot Staatsgeheimnisse an der Herzog von Norfolk verkauft und damit König Ludwig XV. verraten. Als der Verrat aufflog, erschoss Philippe de Beaufort sich feige und ließ seine Frau Claire de Beaufort mit dem gemeinsamen Sohn Henry zurück. Aus Angst für die Taten ihres Mannes bestraft zu werden flüchtet Claire mit ihrem Sohn in Begleitung der Gouvernante Madeleine und dem Kutscher Eugène aus ihrer Heimat. Doch auf ihrer Flucht werden sie von Wegelagerern überfallen. Claire glaubt gerade, dass ihr letztes Stündlein geschlagen hat, als ein Fremder sie vor dem Schlimmsten bewahrt. Der geheimnisvolle Fremde bringt die Vier auf sein Anwesen, wo sie versorgt werden und sich von den Strapazen erholen können. Doch Claires Erleichterung nimmt ein plötzliches Ende, als sie erfährt wer ihr Retter ist. Er ist ein treuer Gefolgsmann von Ludwig XV. Claire verschweigt ihm ihre wahre Identität. Obwohl über Julien de Sauvigny böse Erzählungen im Umlauf sind, fühlt sie sich auf eine seltsame Weise zu ihm hingezogen und als er sie verführt, erfährt sie in seinen Armen eine noch nie dagewesene Ekstase und ihre Gefühle ihm gegenüber verstärken sich. Doch dann fliegt ihre Lüge über ihre wahre Identität auf. Julien de Sauvigny stellst sie vor die Wahl: Entweder gibt sie sich ihm bedingungslos hin, wann immer er es verlangt, oder er liefert sie dem König aus … Was wird Claire tun?

Meine Meinung:
Ich bin auf diesen Historische Erotikromane durch http://schnulze-der-woche.de aufmerksam geworden und nachdem ich die Leseprobe gelesen hatte, wollte ich wissen wie es weiter geht. Ich mag Historische Romane und ich mag auch mal einen  Erotikroman lesen, aber in dieser Form hatte ich bisher noch keine Romane gelesen. Mir hat die Geschichte  aber sehr gut gefallen. Sie ist einfach geschrieben und lässt sich durch den flüssigen Schreibstil recht schnell lesen. Am Anfang noch leicht vorhersehbar, wendet sich die Geschichte doch zu einem überraschenden Ende. Spannung, tiefgreifende Gefühle und erotische Szenen, die geschmackvoll beschrieben werden kommen nicht zu kurz. Eine dieser Szenen war mir dann vielleicht für eine Geschichte, die im 18. Jahrhundert spielt doch zu viel, aber ich will nicht zu viel verraten. J  Die Autorin hat sich mit den Charakteren viel Mühe gegeben, so dass sie schnell meine Sympathie gewonnen haben. Der Leser erfährt viel über Claires Gefühle und Gedanken. Ich hätte allerdings auch gern mehr von Julien de Sauvignys Gedankenwelt erfahren.

Fazit:
Insgesamt hat mir dieser Roman, auch wenn ich sonst eher tiefgreifende Romane bevorzuge und lese, gut gefallen. Er lässt den Leser für ein paar Stunden in eine andere Welt abtauchen. Leichte Unterhaltung, mit geschmackvoll beschriebenen Erotikszenen.